Häufige Fragen

Kapazität Wasser Box Menschen
10000
Mögliche Boxen allein in Kenia
4000

1. Warum fangen wir in Kenia an?

Kenia hat sich im vergangenen Jahr als eines der stabilsten afrikanischen Länder erwiesen (zehnte).
Die Bekanntheit im DACH-Raum (Deutschland, Österreich und Schweiz) ist aufgrund des etablierten Tourismus hoch.
Kenia hat eines der höchsten Bruttoinlandsprodukte in Ostafrika.

2. Wie viele Personen können mit einer mobilen Wasserbox versorgt werden?

Zwischen 2.000 und 10.000.

3. Wie viel Potenzial gibt es?

Alleine in Kenia gibt es ein Potenzial von 4.000 mobilen Wasserkästen.

4. Wie wird das Wasser gereinigt?

Es gibt mehrstufige Filter sowie ein UV-System, das das Wasser von Bakterien, Viren und Pilzen befreit und bei Bedarf mit Chlor sogar die letzten Verunreinigungen beseitigt.

5. Wie funktioniert das Bezahlsystem für Trinkwasser?

Über 80% der Kenianer haben ein Mobiltelefon. Daher ist die sogenannte MPESA-Methode (Mobile Payment Method) sehr gebräuchlich. Jeder Kunde erhält eine Wasserkreditkarte.